Dienstag, 13. September 2011

Startschuß des Beta Geo Race

Gestern war es so weit. Nachdem wir (Kishin, Fernsucht, Janina87 und Bonnie&Clyde) bei einem gemütlichen Grillabend die Idee für ein Geo Race hatten, waren auch schon die ersten Kretys gebaut.
Wir haben uns extra für Kretys entschieden, weil diese um ein Vielfaches günstiger sind als eine TB Lösung.

Nun zu den Krety´s:
Bei den Kretys haben wir Wert darauf gelegt, dass der jeweilige Starter sich mit seinem Krety persönlich identifizieren kann.



Kishin und der Ritter der Kokosnuss

Kishin hat immer mit dem Ritter seines Bruders gespielt und deshlab manchmal eine auf die Nuss bekommen ...



Clyde und der gehoerige Tunnel

Clyde ist ein ziemlich harter Typ, der irgendwas bla bla ...



Bonnie und die klimpernden Wimpern

Bonnie hat immer den perfekten Wimpernaufschlag - so kann man ihr keinen Wunsch abschlagen



Lukas und das Lied vom verlorenem Pletrum

Fernsucht ist begeisterter Musiker und als ihm eines Abends sein Plektrum fehlte, schrieb er mit einem Freund das Lied vom verlorenem Plektrum ...



Janina und Edgar Erwin Po

Janina hat grossen Spass an kleinen Basteleien und so entstand Edgar Erwin Po ...



Start und Ziel des Rennens


Da Kishin mit seinen Eltern auf einen Kurztripp gestern in den Ort Pec pot Snezkou gefahren ist, haben wir den Cache TB hotel "U Pavly" - drive in als Start des Rennens auserkoren.
Als Ziel ist unser neues Geo Post Office angegeben, mitten in Dessau.


Sinn der Reise ist, einfach mal zu sehen, welchen Weg ein Krety nimmt. Zusätzlich werden wir, immer wenn wir mal wieder Grillen, den jenigen an den Grill stellen, der am Weitesten vom Ziel entfernt ist.

Ich könnte mir gut vorstellen, wenn es interessierte gibt, dass wir anlässlich der Ostseetaufe auch ein Rennen in dieser Art veranstalten.
Dann können die Kretys in Dänemark gestartet werden.

Kommentare:

  1. Tolle Idee - aber es wird wohl letztendlich wie bei allen Kretys letztendlich der Fall sein, dass sie entweder nicht oder kaum vorankommen weil kaum jemand Kretys mitnimmt oder loggt. Oder sie verschwinden wenn der Cacher merkt dass es ja gar keiner der üblichen gc.com Trackables ist. In 2 meiner Dosen versauern auch Kretys seit fast einem halben Jahr.

    AntwortenLöschen
  2. Pack sie doch einfach ins TB Hotel, da reisen sie schnell weiter.
    Zumal man sich nicht mal registrieren muss um sie zu loggen.

    AntwortenLöschen
  3. Feine Sache das, ich habe ja schon gestern Eure neuen Krets bei geokrety.org bemerkt, da freuen die näheren Infos zu diesem Rennen natürlich umso mehr. Da drücke ich mal allen Teilnehmern die Daumen! :-)

    AntwortenLöschen
  4. @Chris
    Stimmt, werd ich mal machen. Wobei der letzte Krety da auch fast 2 Wochen festhing...

    AntwortenLöschen
  5. Irgendwie war mir klar, dass der Schrottie das gut findet ;)

    AntwortenLöschen